Autokino wie in den 50er/60er Jahren

0
138

Sex, Drucks and Rock ́n ́Roll. Das Motto der 50er/60er Jahre. Pünktchenkleid, Petticoat und Kinos, in denen man im eigenen Auto sitzt. Ihr liebt diese Zeiten? Dann verbringt einen tollen Abend ganz in dem Flair der Vergangenheit. Ihr wisst nicht, wo es sowas noch gibt? Zum Beispiel bei www.kfz-mag.de/autokinos findet ihr eine Liste mit Autokinos in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Vielleicht wohnt ihr ja ganz in der Nähe von einem? Schnappt euch einen Picknickkorb mit euren Lieblingsknabbereien und los geht es.

Die Idee der beliebten Autokinos stammt aus Amerika. Dort gab es die ersten ganz besonderen Open-Air-Kinos schon 1933 und in den 50er und frühen 60er Jahren kam dieses grandiose Erlebnis auch nach Deutschland. Heute gibt es nur noch wenige stationäre Autokinos (siehe Link), aber diese spielen dafür regelmäßig tolle Filme, viele von ihnen täglich, andere nur im Sommer. Oft laufen auch die aktuellen Kinofilme in den Autokinos, also muss man den Partner nicht einmal lange überreden, eine alte Liebesschnulze zu sehen, sondern es gibt auch die Möglichkeit, sich einen Actionfilm anzusehen.

Besonders frisch verliebte Pärchen wählen oft diese besondere Art und Weise des Kinobesuches. Die letzte Reihe des Parkplatzes wird liebevoll „Love Line“ genannt, wo man nahezu ungestört ist und kuscheln, knutschen und schmusen kann.

Autokino

Ein paar Kleinigkeiten sollten aber noch beachtet werden, bevor man in den Kinospaß startet. Richtig entspannen im Auto kann man häufig erst, wenn es auch sauber ist. Also einfach schnell vorher noch mal zur Tankstelle fahren und einmal aussaugen und die Scheibe richtig säubern, damit auch jeder Insasse streifenfrei und ohne Dreck auf der Scheibe den Film genießen kann. Eine dicke Wolldecke sollte auch nicht fehlen, falls es an kühleren Abenden doch ein bisschen frisch ist. Schließlich wollt ihr sicher nicht, dass der Motor die ganze Zeit läuft. Popcorn und Cola sind nicht nur im klassischen Kino ein Muss für jeden Film. Oft kann man leckeres Popcorn direkt vor Ort kaufen. Aber falls nicht, sollte man kleine Snacks einpacken, damit im Nachhinein niemand was zu meckern hat. Es ist aber im Autokino so, dass man im Anschluss sein Auto logischerweise selbst sauber machen muss, also am beste direkt bei der Auswahl der Snacks darauf achten, dass sie nicht so ein hohes Krümelpotenzial haben. Oliven, Mini-Salamis, Frikadellen, Weintrauben oder auch Käsewürfel eignen sich hervorragend dafür. Auch ein paar Getränke sollten im Auto vorhanden sein. Limo, Cola oder was auch immer ihr gern trinkt. Nur auf Alkohol sollte vor allem der Fahrer verzichten, da man ja auch nach dem tollen Abend im Autokino sicher nach Hause kommen will.

Also packt eure Sachen ein und schwingt euch ins Auto: Auf zum nächsten Autokino und zu einer romantischen Reise in die Vergangenheit. (FL)

MerkenMerken