Start Autorenbibliografien Deutsche Autoren

Deutsche Autoren

Elli C. Carlson liebt ihre Hunde, ihre Katzen und Elefanten. Warum es die Dickhäuter der Autorin so angetan haben, hat sie uns am Interview-Mittwoch verraten. Und natürlich auch, was ihre Romane auszeichnet.
„Das Novembermädchen“ von Katrin Tempel ist ein historischer Roman, in dem sich eine junge Frau sehr für Gerechtigkeit, Frieden und ihre Mitmenschen einsetzt.
Petra Schier ist bekannt für ihre herzerwärmenden Geschichten rund um süße Vierbeiner und die großen Gefühle. Auch „Vier Pfoten und ein Weihnachtswunder“ wird uns an gemütlichen Winterabenden wieder bestens unterhalten!
Izabelle Jardin schafft es wieder einmal, die Lebenswege starker Frauen über Jahrhunderte zu verweben und entführt uns in eine längst vergangene Epoche, die bis heute nachwirkt.
Ob Michael Jackson, Tagträumereien oder „Ben and Jerry´s“-Eis: Genauso vielseitig wie Anne Gard selbst, sind auch ihre Bücher. Doch wie kam die Autorin überhaupt zum Schreiben? Für diese und weitere Fragen ist uns Anne Gard im Interview Rede und Antwort gestanden ...
In dieser E-Box befinden sich alle drei Romane der Reihe „Die Geschichte von Sin und Miriam“. Fantasy, Spannung und Romantik vereint in einer romantisch-düsteren Geschichte.
Saskia Louis bezeichnet sich selbst als totales „Romantik-Opfer“ – und trotzdem triefen ihre Romane nicht vor Kitsch, sondern erzählen auf Saskia Louis´ einzigartige Weise humorvolle Liebesgeschichten aus dem Leben ihrer charakterstarken Protagonistinnen.
Am heutigen Interview-Mittwoch stellen wir Euch wieder eine ganz besondere Autorin vor: Bettina Kiraly, auch bekannt als Betty Kay. Ob Gay Romance, Geschichten mit Mystery-Anteil oder historische Liebesromane – die Autorin ist gerne in verschiedenen Genres unterwegs. Warum ihr dies so wichtig ist, hat uns Bettina Kiraly im Interview erzählt.
Mit „Nordsternfunkeln“ hat Leonie Lastella einen besonderen Roman geschaffen, denn er wird aus der Sicht beider Hauptfiguren erzählt: Juna und Bosse hat einmal viel verbunden, doch als Juna nach einem Auslandsjahr wieder zurückkehrt, ist davon nicht mehr viel übrig. Oder doch? Eines ist auf jeden Fall klar: Eine turbulente Zeit steht bevor ...
Mit ihrem neuen Historical-Roman „Die Frauen vom Savignyplatz“ erweckt Joan Weng die glamourösen 20er Jahre wieder zum Leben. Eine Geschichte über starke Frauen, die sich im Männer-dominierten Zeitalter ihre Träume erfüllen wollen.

Weitere Artikel