Buchtipp: „Opoe“ – Donat Blum

0
31

Opoe“ ist der Debüt-Roman von Donat Blum. Er erzählt auf schöne sowie schmerzvolle Weise von einem jungen Mann auf der Suche nach Liebe und nach sich selbst.

Klappentext

»Die Geschichte eines jungen Mannes, seiner Suche nach der Liebe und ein paar anderen Dingen, die einem das Leben zur Hölle machen. Hart, schmerzvoll, schön.«

Lukas Bärfuss Opoe ist die Fremde. Die fremd gebliebene Großmutter. Nun ist sie tot. Die einsame und exzentrische Frau, die ihn bis zum Schluss gesiezt hat. Der Enkel reist zu den Orten, an denen sie gelebt hat. Nach Holland und in die Schweiz. Versucht, ihrem Schweigen eine Stimme zu geben. Versucht, herauszufinden, wer Sie war, und was das mit ihm zu tun hat. Beide Leben verschränken sich im Ringen um einen Platz in der Gesellschaft. Elegant erschafft Donald Blum eine atmosphärisch verdichtete Welt.

Facts

  • Opoe
  • Donat Blum
  • Verlag: Ullstein fünf
  • Sprache: Deutsch, Gebundene Ausgabe, 176 Seiten
  • Auch als eBook erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 10. August 2018