Dem Himmel so nah: Den Sonnenaufgang auf einem Gipfel erleben

0
165
(c) CC0 pixabay.com

Ja, ausschlafen ist toll, aber früher aufstehen kann sich sehr lohnen, nämlich wenn man die ersten Strahlen der Sonne beobachtet, wie sie so langsam Eure Heimat in das gemütliche Morgenlicht eintaucht. Es ist doch ein einfach wunderbarer Augenblick, wenn die obere Kante der kleinen Sonnenkugel hinter der letzten Häuserreihe, über den Baumwipfeln oder über den Feldern am Horizont auftaucht. Gerade in der heimischen Umgebung sollte man sich doch mal eine Auszeit nehmen und aus dem Alltag und der Gewohnheit ausbrechen.

Heimat erleben

Also packt einen Rucksack mit leckerem Frühstück und schlüpft in Eure Wanderschuhe: Ab geht es auf den nächstgelegenen Berg und los geht es hinauf. Checkt am besten vorher im Internet, wann genau die Sonne aufgehen soll und plant genügend Zeit für den Anstieg ein. Es wäre doch sehr ärgerlich, wenn man extra früh aufsteht und wegen zehn Minuten den magischen Augenblick dann doch verpasst.

Aber auch Vorsicht ist angesagt: Bitte nicht direkt in die Sonne sehen!!! Unsere Augen sind sensibel was das Sonnenlicht anbelangt und wenn man direkt in die Sonne hineinsieht, können die Augen sehr stark geschädigt werden. Das ist übrigens auch bei Sonnenuntergängen der Fall! Bitte nicht zu lang direkt in die Sonne schauen, sondern auch die Gegend betrachten, die in dieses magische Licht eingetaucht wird. Vielleicht habt Ihr von der letzten Sonnenfinsternis noch eine Brille im Schrank liegen, ansonsten gibt es die auch für wenig Geld im Internet zu bestellen.

In die Ferne schweifen

Doch nicht nur zu Hause kann das Beobachten eines Sonnenaufgangs ein besonderes Feeling sein. Den Sonnenaufgang im Urlaub zu erleben, kann ähnlich spektakulär sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Heißluftballonfahrt zum Sonnenaufgang in den türkischen Kappadokien oder eine morgendliche Wanderung auf dem indonesischen Vulkan Mount Batur Bali zum Sonnenaufgang?

Kappadokien Sonnenaufgang, (c) CC0 pixabay.com

Der Moment zählt

Eigentlich ist es ganz egal, wo man diesen Moment erlebt. Doch manchmal ist man für solche Erlebnisse im Urlaub empfänglicher als zu Hause, weil man dort nur sehr selten bis nie so früh aufsteht, um den Sonnenaufgang auf einem Gipfel zu erleben. Das wird doch dann oft mit einem Achselzucken oder einem Augen verdrehen abgetan. „So was haben wir noch nie gemacht!“ kommt dann als Ausrede. Aber macht es trotzdem einfach!

Es wird sich sicher lohnen und den Moment werdet ihr sicherlich lange in Erinnerung behalten: Egal ob in der Heimat oder im Urlaub – die Sonne hat doch immer irgendwie etwas Magisches an sich. ♥ (FL)

(c) CC0 pixabay.com