Geschenke mit Liebe … selbstgemacht: Kostbare Öle & sinnliche Düfte

0
328
Foto: Gabriele Richter
Foto: Gabriele Richter

Neulich habe ich beobachtet wie meine Nachbarin ihre wunderschönen Rosen schnitt … Die alten Blüten landeten im Abfall. Viel zu schade, dachte ich, als ich den betörenden Duft wahrnahm. Mir fiel ein altes Rezept wieder ein, das mir einst eine liebe Freundin schenkte.

Was mich an diesem Geschenk besonders freute, war die konservierte Liebe in der dazu gehörenden Flasche … ein wundervolles kostbares Massageöl. Sie hatte es selbstgemacht aus Blüten ihres Gartens und würde nie auf die Idee kommen, diese natürlichen Kostbarkeiten zu verschwenden.

Unsere Körper sehnen sich oft nach Streicheleinheiten, sanften Berührungen und Zärtlichkeit … besonders im fortgeschrittenen Alter mangelt es uns oft an Hautkontakt. Umso liebevoller ist da ein Geschenk, das Liebe, Freundschaft und Verbundenheit persönlich ausdrückt und uns wohltut.

Die Natur schenkt uns ihre schönsten Düfte und Farben in Fülle…verschwenderisch und oft mit heilsamer Wirkung. Mit nur wenig Aufwand und Mühe lassen sich wunderschöne Geschenke selbst gestalten, mit denen wir nicht nur unseren Liebsten Freude bereiten können.

Je nach Variante lassen sich diese einfach herzustellenden Öle fast zu jedem Anlass gut verschenken. Hier das Grundrezept*:

  • 50g getrocknete oder frische Blüten/ Kräuter – 250ml Speise-/Olivenöl
  • Das Öl wird über die Heilkräuter oder Blütenblätter gegossen, so dass sie gut bedeckt sind. Dazu sollten immer weiße Glasbehälter benutzt werden.
  • An einem warmen Platz lässt man alles vier Wochen ziehen und schüttelt die Mischung täglich einmal kräftig durch.
  • Um Schimmelbildung zu vermeiden, bleibt das Gefäß in den ersten Tagen offen- nur mit Gaze abgedeckt. Danach wird es verschlossen.
  • Nach vier Wochen Ziehzeit wird alles gefiltert, der Pflanzensatz ausgepresst und in braune oder grüne Flaschen abgefüllt.

*Duft-oder Heilkräuter-Öle finden ihre Verwendung im äußeren Bereich der Anwendungen.

Bei der Auswahl von passenden Blüten und Kräutern dürfen wir kreativ sein und uns im Garten oder freien Natur umschauen. Rosenblätter, Lavendelblüten oder Rosmarin zum Beispiel, auch Mischungen eigenen sich gut. In einer dekorativen Flasche verschenkt – vielleicht sogar mit einem Gutschein für eine persönliche Massage ergänzt – sind diese Öle ein Ausdruck der Liebe. Als Basis für eine sanfte Massage öffnen die natürlichen Düfte unsere Sinne, setzen Glückshormone frei, die uns tiefe Entspannung und Geborgenheit spüren lassen.

Heilkräuteröle wirken beruhigend, wärmend und entfalten ihre heilsame Wirkung bei Verspannungen, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen.

Doch auch die Herstellung dieser Öle hat ihre Wirkung…verbindet uns mit der Natur, unserer Kreativität und der gedanklichen Nähe zum künftigen Empfänger. Wertvoll, aber kostengünstig können wir so Zärtlichkeit und Freude schenken, die vielleicht als romantische Stunden zu zweit in unser Herz zurückkommen. (GR)