Herbstlich-lecker: Der Kürbis-Gewürzkuchen

0
203
(c) Sarah Benkel

Er ist saftig, strahlt in leuchtenden Farben und ist das Herbstgemüse schlechthin: Der Kürbis. Ob zur Suppe verarbeitet, als Ofengemüse oder in Form von Lasagne – der Kürbis ist wahnsinnig vielseitig. Mittlerweile kommt er sogar in Süßspeisen und Dessert-Variationen zum Einsatz. Unser persönliches Highlight: Der Kürbis-Gewürzkuchen. Hier haben wir das herbstlich-saftige Rezept für euch zusammengestellt – viel Spaß beim ausprobieren!

Unter den Kürbisfrüchten ist besonders der Hokkaido ist sehr beliebt, weil er nicht schwer zu verarbeiten ist, da er im Gegensatz zu den anderen Sorten nicht extra geschält werden muss. Der Hokkaido verleiht unserem Gewürzkuchen außerdem die fruchtig-saftige Kürbis-Note und macht ihn zum idealen Herbstgebäck.

Zutaten:
200 g Haselnüsse oder Mandeln
300 g Fruchtfleisch von einem Hokkaido-Kürbis
2 cm frischen Ingwer oder Ingwergewürzpulver
125 g weiche Butter
140 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 EL Lebkuchengewürz (alternativ einfach nur Zimt)
1 Messerspitze Muskatpulver
1 TL Vanillezucker
1 EL Vanillepuddingpulver
2 TL abgeriebene Orangenschale frisch oder aus dem Päckchen
250 g Mehl (Weizen- oder Dinkelmehl)
1 Päckchen Backpulver
150 g Sahne

Für die Glasur:
Puderzucker oder Schokoladenkuvertüre; je nach Geschmack können auch geröstete Kürbiskerne und/oder Orangenabrieb zusätzlich als Deko drüber gestreut werden.

So geht’s:
Kürbisfleisch und frischen Ingwer in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab zerkleinern, umfüllen und beiseite stellen. (Wer Ingwergewürz statt frischen Ingwer verwendet, kann dieses ebenfalls schon mit dazu geben.) Butter, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver, Eier, Salz, Muskat und Lebkuchengewürz (oder Zimt) und Orangenschalenabrieb verrühren. Sahne, Mehl, Backpulver, Nüsse und Kürbis-Ingwer-Gemisch zugeben und weiter verrühren.
Den Teig in eine gefettete und mit Mehl eingestrichene oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und ca. 50 Minuten bei 150 bis 160 °C Umluft (oder 180 Grad Ober-/Unterhitze) auf mittlerer Schiene backen. Zum Ende hin Stäbchen-Probe durchführen und ggf. Zeit anpassen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, einfach einen Backpapierabschnitt über den Kuchen legen.Danach Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Sobald der Kürbis-Gewürzkuchen abgekühlt ist, nach Belieben mit Puderzucker, Schokolade etc. überziehen, dekorieren und fertig!

Wir wünschen einen guten Appetit!