Jeden Tag ein bisschen Valentinstag

0
247
(c) VICUSCHKA, shutterstock.com

Am 14. Februar ist Valentinstag. Das weiß wohl jedes Kind. Die Wirtschaft boomt an diesem Tag, Parfümerien haben Hochkonjunktur und auch die Online-Shops und Versandhäuser haben alle Hände voll zu tun.

Doch wieso sollte man dem Lieblingsmenschen eigentlich nur einmal im Jahr eine Aufmerksamkeit schenken? Wäre es nicht viel schöner, immer mal wieder, ohne einen festen Tag, ein kleines Geschenk zu bekommen?

 

 

Ein Geben und Nehmen

Und das geht an alle da draußen: Auch wir Frauen können unseren Partnern mal etwas schenken und nicht immer nur erwarten, dass wir etwas bekommen. Denn eigentlich ist das Schenken doch das Schönere 🙂 Natürlich drücken wir uns häufig mit der Ausrede, dass es ja viel leichter wäre, für Frauen etwas zu finden. Blumen, Schmuck, Parfüm … die Möglichkeiten scheinen schier unendlich.

Doch auch für Männer kann man tolle Kleinigkeiten finden. Stöbert doch mal im Online-Shop oder im Fan-Shop seines Lieblingsvereins. Auch über ein tolles Parfüm freuen sich die Herren der Schöpfung ebenso wie die Frauen. Neue Sportsachen oder eine Krawatte sind auch eine gute Alternative.

Aber die Männer sind natürlich nicht gänzlich aus dem Schneider. Denn so unter uns: Es ist doch tatsächlich leichter, für Frauen etwas Schönes zu finden. Da reicht auch schon der Zwei-Euro-Blumenstrauß von Aldi und die Partnerin freut sich drüber. Es müssen keine Brillant-Ohrringe oder die echte Perlenkette sein. Wir wollen ja nicht für alle Frauen sprechen, doch den Meisten reicht eine Kleinigkeit schon völlig, denn es geht ja schließlich nur um die Geste.

Zeit schenken

Doch nicht nur Geschenke sind eine schöne Geste, sondern, gerade wenn man schon lange zusammen ist, auch gemeinsame Zeit. Habt doch einfach mal wieder ein Date zusammen. So wie früher, bevor man offiziell zusammen gekommen ist. Das kommt oft einfach viel zu kurz. Natürlich unternimmt man oft was zusammen, aber wann habt Ihr Euch beide das letzte Mal so richtig für einander aufgebrezelt und euch den Samstagabend freigehalten, damit Ihr zusammen ausgehen könnt? Das ist vielleicht schon ein bisschen her.
Gemeinsame Ausflüge sind auch immer wieder schön: Ob Picknick am See, gemeinsam Erdbeeren vom Feld pflücken oder auch eine Radtour zum gemeinsamen Lieblingsplatz – die Natur bietet unzählige Möglichkeiten für romantische Zweisamkeit.

Geschenke können, aber müssen nicht, materiell sein. Manchmal sind gerade die schönsten Dinge nicht gegenständlich, sondern Gemeinsamkeiten, die euch verbunden haben oder verbinden werden. Was genau das richtige Geschenk ist, das müsst Ihr selber herausfinden und das könnt Ihr auch, schließlich kennt Ihr Euren Partner am besten. (FL)