Unsere Meinung zu: Jeffries, Sabrina – Ein Schurke zum Verlieben

0
169
Cover Jeffries, Sabrina: Ein Schurke zum Verlieben
Jeffries, Sabrina: Ein Schurke zum Verlieben

Vor einigen Jahren: Isabella, jung und naiv, wird von ihrer Schwester und deren Mann gnadenlos ausgenutzt.

Isabella arbeitet in einem Juweliergeschäft, wo ihr Mann Victor als Nachtwächter tätig ist. Von ihrem verstorbenen Vater, der zu Lebzeiten selbst ein Uhren- und Juweliergeschäft hatte, hat sie alles über echte und künstliche Juwelen gelernt. Doch sie ist mit einer intriganten Schwester und einem nicht minder verabscheuungswürdigen Schwager geschlagen, die sie in ihre kriminellen Machenschaften hineinziehen wollen.
Sie soll die echten königlichen Juwelen gegen falsche umtauschen. Sie will bei dem Plan nicht mitmachen, doch der Diebstahl gelingt dennoch, und alle fliehen nach Paris – außer Victor, dem das Verbrechen zur Last gelegt wird.
Nachdem sie in Paris angekommen sind, schmiedet Isabella heimlich einen Plan, wie sie ihrer Verwandtschaft entkommen kann, was ihr auch gelingt.

Jetzt: Das Leben von Victor Cale hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert.  Nachdem er von seiner Ehefrau aufs Übelste hintergangen wurde, sucht er sie – bisher aber leider vergeblich. Inzwischen arbeitet er für die Ermittlungsagentur Manton und wird nach Edinburgh geschickt, um eine Heiratsschwindlerin zu entlarven, und steht plötzlich seiner vermissten Frau gegenüber …

Was sich dann alles ereignet, wird von der Autorin packend beschrieben. Die Handlung ist spannend, und beim Lesen kommt man sich vor, als wäre man im Geschehen mitten drin.
Die kriminellen Machenschaften von Isabellas Schwester Jacoba und deren Mann wurden sehr gut beschrieben. Sie haben es verstanden, Isabella ein schlechtes Gewissen einzureden.
In Schottland beginnt Isabella unter falschen Namen ein neues Leben. Sie entwickelt sich zu einer starken Frau, die sich eine eigene Existenz aufbaut. Trotzt ihres Erfolges bleibt sie bescheiden, und es gibt keine Skandale.
Auch die Beschreibung über das Leben von Isabella und Victor, ist der Autorin gut gelungen und hat mir sehr gut gefallen.

Wie die beiden dann plötzlich wieder einander gegenüberstehen und die Verletzungen, Missverständnisse und Schuld überwinden, hat mich total mitgerissen.
Die Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich das Buch an zwei Nachmittagen durchgelesen hatte. (AHR)

 

Ein Schurke zum Verlieben ist der zweite Teil der Buchserie The Duke’s Men, kann aber losgelöst von den anderen Teilen gelesen werden.

 

Alle „The Duke’s Men“ im Überblick:

  1. Des Herzogs größter Begehr (Orig: What the Duke Desires)
  2. Ein Schurke zum Verlieben (Orig: When the Rogue Returns)
  3. How the Scoundrel Seduces (noch nicht auf Deutsch erschienen)
  4. If the Viscount Falls (noch nicht auf Deutsch erschienen)
  5. Dorinda and the Doctor (noch nicht auf Deutsch erschienen)


Cover Jeffries, Sabrina: Ein Schurke zum VerliebenCover Jeffries, Sabrina: How the Scoundrel SeducesCover Jeffries, Sabrina: If the Viscount FallsCover Jeffries, Sabrina: Dorinda and the Doctor

 

 

MerkenMerken