Start Buchtipps Chick-Lit

Chick-Lit

Was machst du ohne Geld, ohne Job, ohne Wohnung und vor allem ohne Familie? Diese Fragen muss sich Ruby in „Stay”, dem neuen Roman von Helena Hunting, stellen. Sexy, romantisch und humorvoll – die perfekte Mischung für einen gelungenen Liebesroman.
Unterm Mistelzweig küsst es sich am besten. Ganz nach diesem Motto bezaubert nun der neue Weihnachtsroman „Mistelzweigzauber“ von Erfolgsautorin Sue Moorcroft.
Der neue Weihnachtsroman von Sarah Morgan ist da: „Verliebt für eine Weihnachtsnacht“ – eine Geschichte über wilde Vierbeiner, ganz viel Liebe und den besonderen Weihnachtszauber!
„Aus Versehen verliebt“ ist der fünfte Band der Reihe „Die Wynette-Texas-Romane“ von Susan Elizabeth Phillips. Kann eine Fehlentscheidung am Ende doch die richtige sein?
„Pechsträhnen färbt man Pink“ erzählt eine Geschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft – mit einer guten Portion Humor und erstaunlichem Tiefgang.
„Der letzte Liebesbrief“ ist ein herzergreifender Wohlfühl-Roman von J. Vellguth. Denn die Autorin schreibt getreu ihres Mottos: „Erst, wenn DU mitten in die Geschichte tauchst, unter die Haut der Charaktere schlüpfst und auf der äußersten Stuhlkante sitzt, um herauszufinden, wie es gleich weiter geht, bin ich wirklich zufrieden.“
Es gibt Neues vom „Lonely Hearts Travel Club“: Neben „Nächster Halt: Indien“ sind noch zwei weitere, humorvolle Roman von Katy Colins in diesem eBundle enthalten. Die optimale Urlaubslektüre für alle Abenteuerlustigen, die sich schon jetzt auf ihre nächste Reise freuen!
Autorin Liv Eikens große Leidenschaft ist neben dem Schreiben auch ihr Beruf als Paartherapeutin. Ihre Erfahrungen daraus lässt sie gerne in ihre Romane mit einfließen – „Verrücktes Herz“ erzählt eine humorvolle Geschichte über Ava, deren Leben plötzlich eine ganz andere Wendung nimmt, als gedacht.
„Drei Küsse für Herkules“ ist ein ganz besonderer Liebesroman, denn er holt die berühmt-berüchtigten griechischen Götter und Göttinnen zurück auf die Erde. Und zwar mitten in die Jetzt-Zeit, was nicht nur Vivians Leben gehörig auf den Kopf stellt.
„Nichts als Liebe“ erzählt uns eine Geschichte über das ganze Glück, aber auch den ganzen Kummer, den die Liebe manchmal für uns bereithält. Aber kann eine Liebe auch trotz düsterer Vergangenheit neu entfachen?

Weitere Artikel