Musik-Tipp der Woche: Paul Falk und Oh Wonder

0
191
Paul Falk

Diese Woche haben wir wieder zwei Musiktipps für dich. Zum einen geht es um Paul Falk, der sein erstes Album „1000 Lieder“ heute veröffentlicht. Bei Oh Wonder, dem Londonder Pop-Duo ist es bereits das zweite Album. Beide Alben wissen auf ihre, ganz eigene, Art zu überzeugen.

 

PAUL FALK- 1000 LIEDER
Paul Falk ist noch ein sehr junger Künstler, mit gerade einmal 20 Jahren ist er dennoch schon fast ein alter Haus im deutschen Showbiz. Als Schauspieler begeisterte er im Tatort, oder bei „Der Lehrer“, und wurde gerade für eine große deutsche Serie bestätigt. Bereits vor knapp 10 Jahren war er für den deutschen Synchron Preis nominiert, für seine Darbietung des „Der kleine König Macius“, außerdem kennt der ein oder andere wahrscheinlich seine Stimme schon, weil er die Control Voice im Musical Starlight Express spricht. Musicaldarsteller ist Paul fast nebenbei auch noch. Und last but not least ist Paul auch Musiker. Zusammen mit seinem Papa und seinem Bruder spielt er bei Falk & Sons. Sein Papa ist übrigens niemand geringeres als der Produzent Dieter Falk, der u.a. schon für Pur gearbeitet hat, aber der breiten Öffentlichkeit als Juror bei Popstars bekannt wurde. Jetzt erscheint Pauls erstes Soloalbum „1000 Lieder“. Das Album hat insgesamt 12 Lieder und zwei Bonustracks. Einer der Bonustracks ist übrigens der Song „Abisong“, welcher vor zwei Jahren seinen Start als Youtube-Hit nahm, bis heute hat er über 307.000 Klicks. Das Album ist zwar das eines 20-jährigen, klingt aber viel reifer und beweist, dass Paul zu den begabtesten Newcomern in Deutschland gehört. Und dabei trifft er oft die richtigen Worte, auch wenn sie oft in der sogenannten „Jugendsprache“ gesungen werden. Es geht um Liebe, Kindheit und das Loslassen dieser, widmet einen Song seiner Mama. All dies ist wirklich sehr höhrenswert. Pauls Stimme ist dabei sehr eigen, der ein oder andere muss sich vielleicht daran gewöhnen, dennoch wird sie lernen einen zu überzeugen. Dazu noch sein Piano spiel, seine großartige Band und tolle Texte. „1000 Lieder“ ist ein Gesamtpaket, dass durchaus auch für kleinere Hörer geeignet ist. Herausstechen die Balladen auf dem Album, aber auch die anderen Nummern können überzeugen, und so ist das Album einfach eine Runde Sache, die eigentlich für die gesamte Familie geeignet ist. Wir sind ja große Fans des Songs „Bitte komm zurück“.

OH WONDER- Ultralife
Oh Wonder ist ein Pop-Duo aus London. Die Band aus Josephine Vander Gucht und Anthony West, hat sich 2014 gegründet und sich damit einen Namen gemacht, dass sie ab September 2014 regelmäßig Singles veröffentlicht haben, die dann, knapp ein Jahr später, als Album „Oh Wonder“ veröffentlicht wurden. Dieses Album erreichte direkt den Status einer Silbernen Schallplatte. Jetzt erscheint ihr zweites Album „Ultralife“. Im März angekündigt, veröffentlichten sie alle zwei Wochen eine neue Single aus dem Album, bis zu dem Release heute. Dabei sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sie beiden nicht nur ihre Songs schreiben, sie produzieren und mischen sie selber auch. Auf „Ultralife“ finden sich insgesamt 12 Songs, die sich alle rund um das Zwischenmenschliche drehen. Es geht um Liebe, Beziehungen und Freundschaft. Und dabei können die Songs definitiv an das Vorgängeralbum anschließen, auf eine schöne Art und Weise ergänzen sich die Stimmen der beiden. Es ist ein wirklich schönes Album geworden, dass gute Laune macht, aber auch zum Nachdenken anregt, und einfach schön ist. Was soll man groß um den heißen Brei schreiben, wenn es ein Wort für dieses Album gibt, dann ist es „schön“. Unser Anspieltipp ist definitiv „All About You“. Aber hört selber rein.

Oh Wonder