Neues Leben gemeinsam schaffen

0
218
Foto: CC0 Public Domain/Pixabay.com
Foto: CC0 Public Domain/Pixabay.com

Ihr wollt einen ganz besonderen Tag feiern? Vielleicht den ersten Hochzeitstag, die Geburt des gemeinsamen Kindes oder die zehnjährige Beziehung? Dann kauft zum Beispiel einen Baum, den ihr an dem Tag einpflanzt. Ihr könnt ihn wachsen und gedeihen sehen wie eure Beziehung oder euer Kind.

Es ist etwas ganz Besonderes, einen gemeinsamen Fortschritt zu beobachten. Ihr werdet sehen, wie sehr es euch verbinden wird. Es kann zu einer Tradition werden, den ganzen Garten zu bepflanzen: zu jedem Hochzeit ein neuer Busch oder Baum. So vergesst ihr auf der einen Seite nicht, wie viele Jahre ihr schon verheiratet seid ;), und auf der anderen Seite verbindet ihr Romantisches mit Praktischem. Vielleicht wolltet ihr ja schon immer einen großen Garten mit tollen, tollen Bäumen haben?

Was noch um einiges herzzerreißender ist, ist natürlich, wenn ihr euren gemeinsamen Baum am Tag der Geburt eures Kindes pflanzt. Auf diese Weise seht ihr nicht nur euren Baum und eure Beziehung wachsen, sondern auch euer Kind. Und lasst euch eins gesagt sein: Auch euer Kind wird es lieben, da es dann genau weiß, dass es ihr oder sein EIGENER Baum ist. Dafür ist es, wenn das Kind groß genug ist, allein verantwortlich und muss zum Beispiel die Foto: CC0 Public Domain/Pixabay.comherabgefallenen und geschimmelten Äpfel vom Boden aufheben, oder aber, wenn das Kind noch größer ist, aus den Äpfeln Kompott, aus den Kirschen und Pfirsichen Marmelade machen. Davon hat dann nicht nur das Kind etwas, sondern die ganze Familie und noch dazu jede Menge schöne gemeinsame Stunden, wenn man dem Kind hilft, die Marmelade oder das Kompott einzukochen.

Wenn man noch ein größeres Symbol für die gemeinsame Beziehung setzen möchte, dann kann man auch zwei Bäume oder Pflanzen verschiedener Sorten direkt nebeneinander pflanzen, so dass sie mit der Zeit und den Jahren zusammen wachsen, sich gegenseitig stützen und sich unterstützen. Genauso wie eure Beziehung noch enger, fester und hoffentlich besser wird. Es ist ein tolles Gefühl, so etwas zu erleben.

Also legt los und fahrt in den Baumarkt. Einen Spaten hat fast jeder zu Hause, und dann kann das ganze Spiel schon losgehen. Lasst am besten euren Partner das Loch graben, die Männer haben ja meistens ein bisschen mehr Kraft als die Frauen unter uns. Die Frauen können aber den Platz und die Orientierung des Baumes bestimmen. Aber nicht alles den Mann machen lassen! Das Ganze soll ja schließlich eine gemeinsame Aktion sein, und das muss es auch, damit es auch wirklich verbindet und nicht nur ein x-beliebiger Baum im Garten ist. (FL)