Nicecream: Der Traum vom gesunden Eis

0
158
(c) CC0 pixabay.com

Eis aus gefrorenem Obst, in allen Geschmacksrichtungen! Die sogenannte Nicecream könnt Ihr super leicht und schnell zubereiten. Außerdem ist sie voll von Vitaminen und somit super gesund. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Es ist wahr!

nIceCream oder auch Nicecream: Diese Art Eis revolutioniert gerade alles! Auf Bananenbasis können die verschiedensten Geschmacksrichtungen kreiert werden, die zum Schluss teilweise gar nicht mehr nach Bananen schmecken. Ohne zusätzlichen Zucker, ohne Sahne (wer will, kann natürlich einen Schuss mit dazu geben) und ohne chemische Zusätze!

Bananeneis – der Klassiker der Nicecream

Alles was ihr für die Zubereitung benötigt, ist: ein Tiefkühlfach, eine Banane (pro Portion) und einen Mixer oder Pürierstab.

So geht´s: Die Banane schälen und in einem Tiefkühlbeutel im Tiefkühlfach frieren lassen. (Es funktioniert auch mit nur halb gefrorenem Eis, wird dann aber nicht ganz so schön cremig.) Wenn die Bananen tiefgefroren sind, kurz antauen lassen (2 Minuten) und in kleine Stücke schneiden und pürieren. Das ist mit einem Pürierstab anfangs etwas mühsam, weil die Banane an den Schneideblättern haften bleibt. Einfach immer mit einem kleinen Löffel heraus drehen und schon kann weiter püriert werden.

Schritt 1, (c) Franzi Löwe
Schritt 2, (c) Franzi Löwe
Schritt 3, (c) Franzi Löwe
Schritt 4, (c) Franzi Löwe

Das Eis wird traumhaft cremig – wie beim Italiener – und kann direkt verzehrt werden. Die Süße der Banane ist vollkommen ausreichend und zusätzliche Flüssigkeit braucht man auch nicht! Wer natürlich auf ein paar mehr Kalorien nicht verzichten will, der kann noch einen Schuss Sahne dazu geben 😉

Banane-Frucht-Eis – die tropische Variante

Ihr braucht: eine Banane, andere tiefgefrorene Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren, geschälte(!) Pfirsiche und gegebenenfalls Marmeladen (falls Ihr noch Reste übrig habt, die verwertet werden müssen)

Einfach alles einfrieren, dann pürieren und fertig ist traumhaft süßes und GESUNDES Eis: Die perfekte Abkühlung für heiße Sommertage, die der Bikinifigur mit Sicherheit nicht im Weg steht. ♥

(c) CC0 pixabay.com

Der Schoko-Bananen-Traum

Ihr braucht: eine Banane und Kakaopulver (das, welches man auch zum Backen verwendet)

Wer nicht so gerne Fruchteis mag, der will vielleicht lieber Schokoladeneis? Kein Problem, auch das ist mit Nicecream möglich. Einfach eine Messerspitze Kakaopulver zu der bereits pürierten Banane zugeben und alles vermengen. ACHTUNG: Lieber erst mal weniger Kakao zugeben. Backkakaopulver ist sehr schokoladig! Je nachdem, ob Ihr die Banane noch schmecken wollt oder nicht, solltet Ihr also die Menge an Kakaopulver abschmecken.

Somit hätten wir auch eine tolle Variation für die Schokomäuler unter uns 😉

Banane-Erdnuss-Eis – der Nicecream-Hipster

Eurer Fantasie sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt in das Eis alles hinein mixen, wozu Ihr Lust habt oder wovon Ihr noch Reste übrig habt. Wie zum Beispiel einen kleinen Löffel Erdnussbutter! Ruck zuck habt Ihr kein langweiliges Bananeneis mehr, sondern ganz neue Kreationen und Varianten.

Also: Ausprobieren und selber machen! Lasst es euch schmecken! (FL)

(c) CC0 pixabay.com