Schaufensterbummel

0
137
Foto: CC0 Public Domain/Pixabay.com
Foto: CC0 Public Domain/Pixabay.com

Eine jede Stadt ist für sich einmalig, aber nachts ist jede Stadt einfach magisch! Diese Magie solltet ihr bei jedem Städteurlaub einfach mindestens einmal verspüren. Das solltet ihr aber vielleicht nicht bei einer Partynacht machen, da springt dieser Funke nicht über. Ein Schaufensterbummel ist da einfach wunderbar geeignet. Und davon kann man auch jeden Mann überzeugen, schließlich geht man nicht normal Bummeln, sondern man schlendert nachts ganz gemütlich durch die Stadt von Schaufenster zu Schaufenster, vorbei an der beleuchteten Kirche hin zum großen Marktplatz mit Springbrunnen. Magisch.

Natürlich ist eine Partynacht in einer Stadt auch toll, gar nichts gegen einzuwenden. Aber wenn ihr in einem Club steht und euch die Seele aus dem Leib tanzt, ist die Stadt eigentlich egal. Natürlich lässt es sich in der einen Stadt besser feiern als in einer anderen, aber das liegt meistens nicht an der Stadt an sich, sondern eher an den Clubs, die es dort gibt.

Aber Schaufenster und einige kleinen Ladenzeilen hat, kann man so sagen, jede Stadt. Und jede Stadt hat kleine Boutiquen, die einmalig sind und dadurch das Stadtbild prägen. Diese Kleinigkeiten machen eine Stadt oft unvergesslich und einmalig. Wenn man aber an diesen kleinen Boutiquen nur vorbeihetzt, auf der Suche nach dem besten Schnäppchen, mit einem schlechtgelaunten Mann an der Seite, dann verspürt man nicht die Charme, den die Stadt auch in diesem Moment versprüht.

Nach einem gemütlichen Dinner in einem tollen Restaurant solltet ihr also nicht in einer Bar versacken bis zum nächsten Morgen. Geht vorher oder danach (auf dem Weg zurück in eure Unterkunft) mit offenen Augen langsam und gemütlich, Arm in Arm, durch die leeren Straßen. Taucht in die wunderschön dekorierte Schaufenster ein, lasst die Gedanken schweifen. Stellt euch vor, ihr würdet hier wohnen. Ihr könntet euch die Inhaber der Läden vorstellen. Was es wohl für Menschen sind? Arrogant, weil sie eine kleine, teure Boutique haben, niedlich-verspielt, immer mit Kleidchen unterwegs oder doch eher knallhart, um in dem Gewerbe zu überstehen?

Es macht Spaß, sich Leute vorzustellen, die man eigentlich nicht kennt. Allein anhand der Aufmachung des Schaufensters kann man bei kleinen Lädchen viel von der Persönlichkeit der Inhaber, Mitarbeiter und der Bevölkerung herausfinden, schließlich stimmen sie sich auf einander ab. Ist es eher eine gemütliche Stadt, in der die Zeit auch manchmal stehen bleibt, oder ist sie eher hektisch?

Solch eine Nacht solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Genießt es und fühlt euch einen Moment so, als würdet ihr in der fremden Stadt zu Hause sein. (FL)