Sportlich-romantisch durch Heidelberg

0
339
Heidelberg_ Marco Barnebeck / pixelio.de
(c) Marco Barnebeck, pixelio.de

Am Wochenende ist gutes Wetter angesagt und Du und Dein Partner habt noch nichts weiter vor? Dann fahrt auf die Autobahn Richtung Heidelberg. Denn Heidelberg ist der perfekte Ort für einen Kurzurlaub!

Es gibt dort viele schöne Hotels, in denen Ihr beide ein gemütliches Zimmer finden könnt. Freitag erkundet Ihr dann direkt die Altstadt: Schlendert doch entspannt durch die längste Fußgängerzone Europas – es gibt alles, was das Shopping-Herz begehrt. Die Straße ist so konzipiert, dass im ersten Abschnitt viele Geschäfte und Boutiquen zu finden sind und im weiteren Verlauf Cafés und Restaurants. Am Ende der Straße thront das Heidelberger Schloss auf einem Berg. Dort könnt ihr hinauf spazieren, oder ihr nehmt die Bergbahn, die euch zum Schloss und anschließend auf den Königsstuhl fährt, von wo aus man über ganz Heidelberg blicken kann.

Den Abend könnt ihr dann entspannt erst in einem Restaurant und anschließend in „der Unteren“ ausklingen lassen, welche die Kneipengasse von Heidelberg ist. Dort reiht sich ein Lokal an das Andere.

(c) Manfredo, pixelio.de

Am nächsten Morgen leiht Ihr euch ein Tandem aus. Wenn Ihr euch sicher darauf fühlt, geht es dann den Neckar entlang. Sowohl flussabwärts als auch -aufwärts sind die Radwege sehr gut ausgebaut und bei schönem Wetter herrscht reges Treiben. 10 km flussabwärts befindet sich Ladenburg, ein süßes kleines Städtchen mit dem ein oder anderen Biergarten, wo man sehr willkommen ist. Das Restaurant Fodys kann man nur empfehlen. Es ist direkt am Neckar und das Essen ist geschmacklich einfach der Wahnsinn. Und preiswert ist es auch. Dann geht es weiter Richtung Mannheim. Die quadratisch konzipierte Stadt hat auch jede Menge zu bieten, am besten guckst Du es Dir einfach selber an. Zurück geht es dann entweder wieder mit dem Rad, oder aber mit einer der vielen S-Bahnen, die ca. alle 20 Minuten nach Heidelberg fahren.

Sonntag könnt Ihr dann die andere Richtung flussaufwärts Richtung Eberbach, vorbei an Neckargemünd, erkunden. Dort lässt sich gut ein Päuschen einlegen, denn die süßen Fachwerkhäuschen und die Kirche sind echt sehenswert. Zeit für ein Käffchen ist sicherlich auch. Dann geht es weiter nach Eberbach. Dort findet man verschiedene Sehenswürdigkeiten wie den Pulverturm, den blauen Hut oder auch den Haspelturm. Durch das sportliche Fortbewegungsmittel werdet Ihr garantiert vom Alltag abgelenkt sein und so könnt ihr mal wirklich entspannen und abschalten. Durch das Tandemfahren arbeitet man gemeinsam auf ein Ziel hin: Man ist nicht, wie auf einem normalen Rad, ein Einzelkämpfer. Du hast einen Partner mit dem Du zusammenarbeiten musst, um vorwärts zu kommen. Wenn Ihr auf den Geschmack gekommen seid, Tandem zu fahren, wisst Ihr ja, was Ihr im nächsten Urlaub machen könnt. (FL)

(c) Marco Barnebeck, pixelio.de