Staffelstart: „Sankt Maik“ – Das Serien-Highlight geht in die zweite Runde!

0
361

Schon in der ersten Staffel von „Sankt Maik“ ging es heiß her: Der kleinkriminelle Maik landet aus Versehen als falscher Pfarrer in der beschaulichen Gemeinde Läuterberg – und stellt prompt das Leben der Dorfbewohner auf den Kopf. besonders das von Dorfpolizistin Eva. Heute startet endlich die zweite Staffel der Erfolgsserie!

Und darum gehts:

Im Finale der ersten Staffel wurde der falsche Pfarrer Maik angeschossen, da er sich schützend vor eine Kugel warf und so Evas Leben rettete. Seitdem sind die Läuterberger in großer Sorge um ihren Pfarrer, denn der liegt schwer verletzt in der Klinik und leidet unter vorübergehendem Gedächtnisverlust.

Doch zurück in der Kirche warten wieder jede Menge Aufgaben und Probleme auf den Berliner Kleinkriminellen und Pfarrer wider Willen. Wohin mit der Leiche von Gangsterboss Jurek, den sein Bruder Kevin tot im Pfarrhaus fand?

Außerdem wollen die Brüder nach wie vor nach Panama auswandern und einen Neubeginn starten. Doch dazu fehlt ihnen das nötige Kleingeld. Auch deswegen bleiben die beiden Brüder weiterhin in Läuterberg – denn wer hat ziemlich viel davon? Klar, die Kirche!

Und wie geht es eigentlich mit Maik und Eva weiter? Hatte die Dorfpolizistin dem charmanten Pfarrer doch gehörig den Kopf verdreht – und die beiden eine heiße Nacht verbracht. Doch Maik kann sich auf Grund seines Gedächtnisverlusts an rein gar nicht mehr erinnern …

Wir sind gespannt auf die zweite Staffel von Sankt Maik! Die erste Staffel zum Nachschauen gibt es hier.

10 Folgen, ab 7. Mai 2019, immer dienstags um 21:15 Uhr auf RTL.