Traum von Amsterdam

1
215
Grachten Rainer Sturm pixelio.de
(c) Rainer Sturm, pixelio.de

Traum von Amsterdam – so wird die Hauptstadt der Niederlande oft angepriesen und gilt nicht nur deshalb als perfektes Ziel für einen romantischen Trip. Holländischer Charme und pulsierendes Leben machen Amsterdam zu etwas ganz Besonderem …

Amsterdam ist sowohl gut mit Bus, Auto oder Bahn erreichbar als auch per Flugzeug und lohnt sich eigentlich immer – ob ihr nun nur ein Wochenende dort verbringen wollt oder einen ganzen Urlaub. Die Stadt ist fast schon eine hippe Metropole, vernachlässigt aber dennoch nicht den süßen Charme Hollands. Kleine Gassen führen entlang der bunten Häuserfassaden und die Kanäle ziehen Furchen zwischen die Gebäude und verbinden die Uferseiten mit vielen hübschen Brücken. Es ist besonders schön, wenn die Blumen blühen und noch mehr Farbtupfer in die Straßen bringen. Amsterdam eignet sich hervorragend, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Die Räder könnt ihr so gut wie überall ausleihen. Es bietet sich vor allem eine Route durch die Grünanlagen an: Von buntem Treiben im urbanen Vondelpark bis hin zum gemütlichen Pick-Nick oder ruhigen Sonnenstunden im Beatrix Park, ist hier für jeden etwas dabei. Der Amsterdamse Bos-Park ist für diese Stadt wie der Central Park für New York City. Was letzterer allerdings nicht bieten kann, ist eine Ziegenfarm, auf der ihr die süßen Tiere streicheln und anschauen, sowie frische Ziegenmilchprodukte kaufen könnt.

(c) Rike, pixelio.de

Räder sind hier aber nicht das einzige Fortbewegungsmittel. Eine Grachten-Fahrt, wie hier die traditionellen Wasserstraßen genannt werden, eröffnet euch eine tolle Perspektive auf die schöne Stadt. Die Boote bringen euch durch die Kanäle des historischen Amsterdams und ein romantisches Dinner auf dem Wasser macht den Abend zum traumhaften Erlebnis.

Im Jordaan-Viertel erlebt ihr den wahren Charme der Niederlande in Form von vielen originellen Restaurants und schicken Cafés. Der Markt hier lädt zum Bummeln ein und ein Geheimtipp sind die Miniaturhäuser von Westerstraat. Die muss man aber erst einmal finden: Am besten sucht ihr nach einer Häuserreihe in der eine ganze Menge Hausnummern fehlen – diese Häuser wurden zwar ersetzt, aber durch Miniatur-Häuschen zwischen den normalen Gebäuden. Ein amüsanter Anblick. Für alle, die sich für Kultur, Kunst und Geschichte interessieren, ist hier ausgesorgt: Erkunden kann man zum Beispiel das Van-Gogh-Museum, um sich Impressionen des niederländischen Künstlers zu holen, das Taschenmuseum oder, für ein bisschen Abenteuer, das Widerstandsmuseum.

(c) Rainer Sturm, pixelio.de

Um aber auch die idyllische Seite der Niederlande zu erleben, könnt ihr einen Ausflug zu den Windmühlen ins malerische Zaanse Schans machen, denn mehr Holland geht nicht! Die Fahrt ist nicht lange und die von bunten Tulpen umringten Windmühlen lassen euch in eine verträumte Welt eintauchen. Auch eine Fahrt nach Brügge hält viel Schönes bereit: Feine belgische Schokolade essen und dazu an Kirchen und Kanälen entlang spazieren – traumhaft! Aus den traditionellen Souvenirs-Geschäften könnt ihr euch handgemachte Holzschuhe als Andenken mitnehmen.

Eine 30 Minütige Busfahrt bringt euch von Amsterdam in die Heimat des Edamer Käses. Lasst euch im urigen Dorf Edam von einer Käseverkostung verwöhnen und bummelt über den historischen Käsemarkt. Wenn euch dann noch nach mehr Holland ist, ist auch Den Haag eine prachtvolle Stadt, die nicht weit entfernt ist und als weiteres, tolles Ausflugsziel dient. (CD)

(c) Rainer Sturm, pixelio.de

1 KOMMENTAR