Unsere Meinung: Der Weihnachtswald – Angelika Schwarzhuber

0
323

Der Zauber der Weihnacht … gibt es ihn wirklich?

Ein verwunschenes, altes Haus inmitten eines märchenhaften, schneebedeckten Gartens, besinnliche Abende im Kreise der Familie und romantische Stunden mit den Liebsten – die Weihnachtszeit ist für viele Menschen etwas ganz Besonderes und verzaubert uns manchmal mit wahrlich magischen Momenten …

Eva ist Anwältin aus Leidenschaft, führt eine eigene Kanzlei in Frankfurt und hat für Weihnachtsbäume & Glitzerengel so gar nichts übrig. Erfolg und Karriere stehen bei ihr ganz oben, und Feiertage sind reine Zeitverschwendung. Auch wenn sie am liebsten das ganze Jahr durcharbeiten würde, verbringt sie das Weihnachtsfest dann doch bei ihrer Oma Anna Koffler in München. Nicht weil sie sonderlich Lust auf das ganze kitschige Brimborium hätte – für Eva ist es eine Art nervige Pflicht. Ihre Großmutter war ihr Leben lang für sie da, deshalb sollte sie sich wenigstens am Familienfest schlechthin bei ihr blicken lassen.

Traditionellerweise hat Anna auch dieses Jahr ein Kind aus dem örtlichen Waisenhaus eingeladen, um etwas Gutes zu tun und ihm ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren. Die kleine Antonie ist sehr schüchtern und spricht nicht, da sie stottert und deswegen schon oft gehänselt wurde. Das ist Eva natürlich ein Dorn im Auge, denn mit Kindern kann sie noch weniger anfangen als mit Weihnachten an sich. Zu allem Überfluss trifft sie, kaum bei ihrer Oma angekommen, auch noch auf ihre Jugendliebe Philipp, der kurzerhand ins Haus eingezogen ist, um dort eine Gärtnerei zu eröffnen.

„Schlimmer kann es nicht mehr kommen“, denkt sich Eva, doch der größte Schock steht noch bevor: Anna ist hochverschuldet und kann sich das Haus eigentlich nicht mehr leisten. Für Eva ist die Sache klar, nach Annas Tod wird verkauft, denn mit dem alten Gemäuer kann sowieso keiner etwas anfangen. Doch da irrt sie sich gewaltig …

Ein heftiger Schneesturm ändert alles – auf wundersame Weise tauchen Eva, Philipp und auch Antonie in die Vergangenheit der Familie Koffler ein, und ein uraltes Familiengeheimnis kommt ans Licht. In einer völlig fremden Welt muss Eva feststellen, dass sie mit dem kleinen Waisenmädchen Antonie mehr gemeinsam hat, als ihr lieb ist, und sie auf irgendeine Weise mit ihr verbunden ist. Doch was ist der Zweck der unglaublichen Zeitreise? Die drei stehen vor einem großen Rätsel. Und dann kommt es letztendlich zu einem tief emotionalen Weihnachtsfest, mit dem keiner gerechnet hätte und das all diese Menschen für immer verändern wird …

Ob es den Zauber der Weihnacht wirklich gibt? Angelika Schwarzhubers Roman Der Weihnachtswald beantwortet diese Frage ganz eindeutig mit Ja! Auch wir haben beim Lesen eine ganz besondere Magie gespürt, die uns einmal mehr gezeigt hat, was im Leben – und vor allem an Weihnachten – wirklich wichtig ist. Die wunderschöne und ergreifende Geschichte erhält eine klare Leseempfehlung: Besonders für einen besinnlichen Abend in der Weihnachtszeit, wenn draußen ein Schneesturm tobt und wir uns im wohlig warmen Wohnzimmer vor den Kamin kuscheln … (SL)

  • Der Weihnachtswald
  • Angelika Schwarzhuber
  • Erscheinungsdatum: 18. September 2017 als E-Book und Taschenbuch beim Blanvalet Verlag, Gebundene Ausgabe 2016
  • Sprache: Deutsch