Unsere Meinung zu: „After Work“ – Simona Ahrnstedt

0
108

After Work“ von Simona Ahrnstedt ist ein Roman für alle Frauen, die gerne im Körper einer anderen stecken würden. Denn dieses Buch zeigt uns einmal mehr, warum jede Frau schön ist und dass Äußerlichkeiten nicht alles sind.

Handlung

Die 28-jährige Lexia Vikander ist in ihrem Beruf als Werbetexterin erfolgreich. Sie ist mit Begeisterung immer bei der Sache und gibt sich die größte Mühe. Nur mit sich selber ist Lexia leider nicht im Reinen, denn sie ist viel kurviger als ihre Freundinnen und Kolleginnen.

Nach einem anstrengenden Tag und einer hinterhältigen Aktion ihrer sogenannten Freundinnen lässt sich Lexia in einer Bar nieder. Dort trifft sie auf Adam, beide verstehen sich gut und Lexia küsst ihn einfach. Adam ist 36 Jahre alt und ein aufstrebender Geschäftsmann – ein Schock für Lexia, denn er ist auch der neue Geschäftsführer ihrer Werbeagentur.

Wie soll sie sich jetzt ihm gegenüber bloß verhalten? Was keiner ahnt, ist, dass auch Adam ein kleines Geheimnis mit sich trägt …

Unsere Meinung

Lexia gefiel mir sofort, denn sie ist eine Frau, mit der sich fast jede von uns identifizieren kann: Sie hat keine perfekte Figur und leidet meist darunter, immer auf der zweiten Position zu spielen. Was ich aber schade fand, dass auch wieder dieses typische Frauenbild hervorgehoben wurde. Denn nur weil eine Frau etwas mehr auf den Rippen hat, muss sie nicht immer das graue Mäuschen spielen. Da hätte ich mir eine gesündere Mischung gewünscht. Denn genau diese Komplexe ziehen sich durch die ganze Geschichte und zerstören so ein bisschen die Spannung zwischen Lexia und Adam.

Adam hingegen hat auch seine Komplexe, einerseits mag er Lexia und andererseits stichelt er in der Arbeit immer wieder ihr gegenüber. Er lässtsSie und ihre Kollegen und Kolleginnen deutlich spüren, wer hier das Sagen hat. Ich denke, man hätte – an den ein oder anderen Stellen – die beiden auch einfach mal Mann und Frau sein lassen können.

Unser Fazit

Der Roman gefiel mir ganz gut, denn er hat ein Thema angesprochen, welches heutzutage noch immer oft ein Tabu ist. Eine Frau muss in der heutigen Zeit am besten immer noch eine Konfektionsgröße von 36 oder „Size Zero“ tragen, um attraktiv zu sein. Lexia macht sich im Buch stark dafür, dass es einen Ruck in der Modebranche gibt und auch Frauen mit größeren Konfektionsgrößen schön sein können. Alleine für dieses Tabuthema würde ich auf einen Stern erhöhen – statt 3 von 5 gibt es hierfür 4 von 5 Sternen! (AM)

Facts

  • After Work
  • Simona Ahrnstedt
  • Verlag: Lyx
  • Sprache: Deutsch, eBook, 528 Seiten
  • Auch als Broschierte Ausgabe und als Hörbuch erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 29. März 2018