Unsere Meinung zu: „Das Weihnachtswunder“ – Angelika Schwarzhuber

0
183

Wie sehnsüchtig habe ich auf Angelika Schwarzhubers neuen Roman gewartet – und ich wurde nicht enttäuscht! „Das Weihnachtswunder“ ist nicht nur die perfekte Lektüre, um den Advent einzuläuten und sich in Weihnachtsstimmung zu bringen. Dieser wunderbare Roman lässt uns die Hektik der Vorweihnachtszeit vergessen und dem Alltag entfliehen – und bringt uns zum nachdenken: Gibt es Wunder wirklich?

Handlung

Genau das kann Kathi jetzt am besten gebrauchen: Ein waschechtes Weihnachtswunder! Nachdem es schon in der Liebe mehr als mau läuft, rückt auch Kathis wohlverdiente Beförderung im Job immer weiter in die Ferne. Sie arbeitet eigentlich als Sekretärin in der Werbeagentur „Wunder“, wird aber leider immer wieder ausgenutzt: Denn Kathis Talent, vor kreativen Ideen überzusprudeln, wenn andere längst den Kopf in den Sand gesteckt haben, wird von niemandem gewürdigt. Ihre Vorgesetzte Sybille verkauft Kathis Ideen als ihre eigenen und wird dafür von allen in den Himmel gelobt.

Bei einem neuen Auftrag lernt Kathi den Fotografen Jonas kennen und Kathi hat zum ersten Mal das Gefühl, anerkannt zu werden. Natürlich nur für ihre Arbeit, denn was sollte ein gutaussehender Mann wie er schon von einer molligen Frau wie Kathi wollen, wenn er doch jeden Tag mit den hübschesten Models zu tun hat? Doch Kathi wird das Gefühl einfach nicht los, dass da mehr zwischen den beiden ist.

Auf der Firmen-Weihnachtsfeier erlebt sie jedoch einen herben Rückschlag: Jonas ist mit dem heißbegehrten Model Cindy zusammen! Als Kathi ein Gespräch mitanhört, in dem Cindy sie als „fette Sekretärin“ beschimpft, bringt das einen katastrophalen Abend ins Rollen. Kathi tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste und als es schon fast nicht mehr schlimmer kommen kann, verlässt sie die Party völlig verzweifelt. Zu allem Überfluss herrscht draußen auch noch ein heftiger Schneesturm, der Kathi wortwörtlich aus der Bahn wirft: Sie rutscht aus, fällt hin und wird ohnmächtig.

Als Kathi wieder zu sich kommt, ist ein Mann bei ihr, der sich als ihr Schutzengel Angelo vorstellt und ihr helfen will, ihr persönliches Glück zu finden …

Meine Meinung

Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut! Besonders, nachdem ich letztes Jahr von „Der Weihnachtswald“ schon so begeistert war, musste ich den neuesten Weihnachtsroman von Angelika Schwarzhuber unbedingt lesen. „Das Weihnachtswunder“ hat mich nicht enttäuscht: Neben einer herzerwärmenden Liebesgeschichte rund um die Weihnachtszeit erwartete mich eine weitere – nämlich die Geschichte um Angelo und wie er zum Schutzengel wurde.

Angelika Schwarzhuber hat es geschafft, diese beiden Handlungsstränge nebeneinander laufen zu lassen und am Ende trotzdem zu einem runden Abschluss zu kommen – so wurde aus zwei Geschichten eine ganze, was es möglich gemacht hat, die Charaktere wunderbar auszuarbeiten. Protagonistin Kathi tat mir am Anfang wirklich Leid – sie hat sich selbst dermaßen klein gemacht und sich besonders von Sybille unterdrücken lassen, was mich als Leserin wirklich wütend gemacht hat. Dennoch konnte ich Kathis Entscheidungen in der Geschichte nachvollziehen, weshalb ich mich umso mehr über ihre Entwicklung im Buch gefreut habe.

Auch die anderen Charaktere waren bis hin zur kleinsten Nebenfigur sehr vielschichtig gezeichnet, beispielsweise die Mutter von Kathis Chef, die auf der Weihnachtsfeier einen ganz besonderen Auftritt hat, der aber eine große Hintergrundgeschichte mit sich zieht. Fotograf Jonas übernimmt von Anfang an eine Rolle als Sympathieträger, auch wenn man lange nicht weiß, was er eigentlich im Schilde führt. Die Geschichte von Kathis Mutter Erika, die ebenfalls schweren Ballast mit sich trägt, ist ebenso einfühlsam wie lebensnah erzählt und auch wenn Angelo eigentlich ein Engel ist, ist er menschlicher als manch anderer in diesem Roman. Alles in allem sind die Charaktere wahnsinnig gut ausgearbeitet, was mich dazu gebracht hat, das Buch in zwei Tagen durchzulesen und mich voll und ganz in Kathis Welt hineinfallen zu lassen.

Wer Angelika Schwarzhubers Bücher kennt, kann sich wieder auf ihren gefühlvollen Schreibstil freuen. Detaillierte Schilderungen der Gegebenheiten sowie die locker-leichte Wortwahl tun ihr Übriges für ein tolles Lesevergnügen.

Mein Fazit

„Das Weihnachtswunder“ ist ein rundum gelungener Weihnachtsroman mit viel Tiefe, der mir das ein oder andere Tränchen entlockt, mich aber gleichermaßen zum Lachen gebracht hat. Als Highlight sind auch hier wieder, wie in allen anderen Romanen aus der Feder der Autorin, am Buchende die Rezepte aus der Geschichte zu finden. Viel Spaß beim ausprobieren!

„Das Weihnachtswunder“ bekommt daher natürlich die volle Punktzahl, mit 5 von 5 Sternen! (SL)

Facts

  • Titel: Das Weihnachtswunder
  • Autorin: Angelika Schwarzhuber
  • Genre: Weihnachtsroman, Liebesroman
  • Verlag: Blanvalet
  • Sprache: Deutsch, Taschenbuch, 400 Seiten
  • Auch als eBook erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018