Unsere Meinung zu: „Der Garten der Düfte“ – Kirsty Manning

0
108

Ein Wohlfühl-Roman für alle Sinne! „Der Garten der Düfte“ handelt von zwei Frauen, zwei Leben und die Liebe zum Kochen: Lasst Euch von Kirsty Manning auf eine unvergessliche kulinarische Reise entführen und Euch von zwei gefühlvollen Liebesgeschichten verzaubern!

Handlung

Artemesia und Andreas haben sich im Chateau de Bochaud im Jahr 1487 gefunden – was mehr als unwahrscheinlich ist, ist sie doch Köchin und beinahe Eigentum des angegliederten Klosters, jedenfalls nach Meinung des bösartigen Abts. Und Andreas ist Meister der Zunft der Gewürzhändler, als solcher meilenweit über ihrem Status.

Aber er ist überrascht von dieser hart zupackenden, klugen, kreativen und optimistischen Frau und verliebt sich in sie. Zur Hochzeit des Schlossherrn möchte er offiziell um Artemesias Hand bitten und sie aus dem Klosterleben herausholen, das sie überarbeitet, übermüdet und gepeinigt zurücklässt – voller Angst vor den nächsten Schlägen des Abts. Bis dahin begnügen sich die Beiden mit Briefen, ausgetauschten Rezepten und dem ein oder anderen gestohlenen Kuss in den Mauern des Klostergartens.

In unserer jetzt-Zeit, im Tasmanien des Jahres 2014, findet die Meeresbiologin Pip die Briefe und Rezepte von Artemesia und Andreas in alten Kupfertöpfen aus eben diesem Schloss, die sie von ihren Eltern zur Verlobung mit Jack bekommen hat. Genauso wie Artemesia und Andreas hat auch die Beziehung von Pip und Jack ihre Stolpersteine, auch wenn es keine Standesgrenzen sind. Bei den beiden geht es um Prioritäten, gemeinsame beziehungsweise sehr unterschiedliche Ziele und Zeitpläne, die miteinander kollidieren.

Unsere Meinung

(c) Franziska Kurz

Es wird sich im Verlauf des Buchs zeigen, wessen Liebe beständig und geduldig sein wird. Dazu gibt es wunderbare Gerichte, die schon beim Lesen auf der Zunge zergehen, ein unvergleichliches Aromenspiel, das mich zum Kochen und Ausprobieren angeregt hat. Die Liebe der Autorin zum Kochen, Essen und zum Wein springt einen förmlich an von Anfang an an und macht das Buch und die Geschichte authentisch und greifbar.

Dazu gibt es ein wunderbares Cover mit haptisch herausgehobenen Buchstaben, einem verträumten Bild und gleich zwei Liebesgeschichten zum Mitfiebern. Herz, was willst du mehr? Für „Der Garten der Düfte“ gibt es eine klare Leseempfehlung mit 5 von 5 Sternen! (FK)

 

Unser Lieblingssatz

Pips Schwester zu ihr nach einer schweren Zeit – und sehr romantisch für eine überarbeitete Chirurgin mit unbedingtem Drang nach Erfolg und Perfektion:

„Aber in der letzten Woche ist mir klar geworden, wie sehr ich Will liebe. Er ist mein Knochenmark.“

Facts

  • Der Garten der Düfte
  • Kirsty Manning
  • Verlag: Knaur
  • Sprache: Deutsch, Broschierte Ausgabe, 480 Seiten
  • Auch als eBook und als Hörbuch erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 3. April 2018