Unsere Meinung zu: Ein Weihnachten zum Glücklichsein – Julia Williams

0
369

Gleich einmal vorneweg: Es handelt sich hier nicht um eine typische Weihnachtsgeschichte! Auch wenn bei Familie Holroyd Weihnachten, wie bei den meisten von uns auch, das Fest der Liebe ist, an dem sich die Familie trifft.

Mary und Fred sind seit 42 Jahren verheiratet. Bisher glaubten ihre drei Kinder Beth, Lou und Ged, dass die Beiden glücklich miteinander sind und sich daran auch nie etwas ändern wird. So hat keiner damit gerechnet, dass ausgerechnet an Weihnachten die Bombe platzt und alle erfahren, dass ihr Vater eine Affäre hat. Dabei hat jeder der drei Geschwister mit seinen eigenen Sorgen zu kämpfen.

Beth steckt als Bilderbuchautorin in einer Schaffenskrise. Als ihr dann noch der neue Art Director Jack Stevens vorgestellt wird, gerät ihr bisheriges glückliches Familienleben mit Daniel und den beiden Kindern völlig aus den Fugen. Jack ist ihre ehemalige große Liebe vom College. Gibt sie für ihn die liebevolle, von Achtung getragene Partnerschaft mit Daniel auf? Daniel dagegen steckt in einer schwierigen Beziehung zu seinem Sohn Sam. Liegt dies vielleicht an seiner eigenen Vergangenheit? Er hat nur negative Erinnerungen an seine Kindheit, denn sein Vater war oft betrunken und aggressiv. Und plötzlich sieht er sich mit seinem Vater Reggie konfrontiert. Werden die Beiden sich endlich aussprechen?

Lou dagegen war bisher immer neidisch auf das intakte Familienleben ihrer Schwester Beth. Bei ihr läuft es überhaupt nicht – wieder eine gescheiterte Beziehung und dann ist auch noch der Job weg. Und ihre Familie weiß noch nicht einmal, dass sie auf Frauen steht.

Ged erscheint zum Weihnachtsfest mit seiner Freundin Rachel und verkündet, dass sie ein Baby erwarten. Ged, der Schwerenöter wird nun plötzlich zum hingebungsvollen Partner und Vater. Kaum vorstellbar.

Unser Fazit: Wie im wahren Leben auch, wechseln sich in diesem Buch Freude und Trauer stetig ab. Besonders die letzten Kapitel gehen einem sehr nahe. „Ein Weihnachten zum Glücklichsein“ ist ein Roman, der einen dazu bringt, kurz innezuhalten und über das eigene Leben nachzudenken und zu schätzen, was man bereits hat.

Wer aufgrund des Titels eine typische Weihnachtsgeschichte erwartet, wird enttäuscht. Das Buch beginnt und endet jeweils nur mit dem familiären Weihnachtsfest. Wer aber Lust auf eine Familiengeschichte mit vielen Höhen und Tiefen hat, findet hier beste Unterhaltung.

Besonders gelungen finden wir die Idee der Kapitel-Untergliederung: Es wird hier jeweils aus Sicht aller drei Hauptpersonen (Beth, Lou und Daniel) erzählt. Damit bekommt man sehr tiefe Einblicke in die Gedanken dieser und lebt, liebt, lacht und leidet noch intensiver mit ihnen. Und wer von uns kennt sie nicht selbst – die kleinen und großen Familienkrisen? Dieses Buch zeigt einmal mehr, dass man nie weiß, was sich tatsächlich hinter der Fassade in anderen Familien abspielt. Und so entdeckt man in dem Buch eventuell auch die ein oder andere Person, die einem sehr ähnlich ist.

Wir finden, dass Julia Williams ein sehr realitätsnaher und unterhaltsamer Roman, der sich sehr flüssig liest, gelungen ist. Vielleicht ist er an einigen Stellen etwas zu langatmig, jedoch insgesamt durch die vielen Handlungsstränge wirklich lesenswert. Deshalb vergeben wir gern 4 von 5 Sternen. (SM)

Besondere Sätze in „Ein Weihnachten zum Glücklichsein“ von Julia Williams:

Gedanken von Beth, als sie nach London fährt, um sich mit Jack zu treffen:
„Aber das Wiedersehen mit Jack war ein Katalysator, der mich daran erinnert hat, wie das Leben sein könnte.“…

Lou zu ihrer Schwester Beth, als diese sich darüber beschwert, dass ihr wahres Ich unter dem Dasein als Ehefrau und Mutter verschüttet ist:
„Denn wenn ich etwas gelernt habe, dann das: Wenn man etwas so Kostbares besitzt wie ihr beide, dann sollte man mit allen Kräften darum kämpfen, es zu behalten.“

Daniels Gedanken, als er nach einem anstrengenden Tag seine Frau Beth küsst:
„Mochte die Arbeit auch noch so stressig sein, zu Hause war dort, wo sein Herz war. Jeden Tag der Woche.“

Beths Gedanken beim Anblick von Jack auf ihrer Geburtstagsfeier:
„Tagträume sollen Tagträume bleiben, statt plötzlich hereinzuschneien und höllisch sexy auszusehen.“

  • Ein Weihnachten zum Glücklichsein
  • Julia Williams
  • Mira Taschenbuch Verlag
  • Sprache: Deutsch, Taschenbuch, 432 Seiten
  • Auch als eBook erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 9.Oktober 2017
(c) Stella Marten