Unsere Meinung zu: „Maybe this Love – Und plötzlich ist es für immer“ – Jennifer Snow

0
148

Nach „Maybe this Time – Und auf einmal ist alles ganz anders“ ist nun der zweite Teil der „Colorado Ice“-Reihe von Jennifer Snow erschienen: Ob „Maybe this Love – Und plötzlich ist es für immer“ mit seinem Vorgänger-Band mithalten kann? Unsere Rezensentin Laura B. hat den Roman für Euch gelesen.

Handlung:

Als NHL-Star genießt Ben Westmore die Vorzüge seines Ruhms: wilde Partys und unverbindliche Affären. Doch als eine heiße Nacht in Vegas mit seiner Unterschrift auf einer Heiratsurkunde endet, werden ihm zwei Dinge klar: Zum einen sollte er eine Zeitlang die Finger von den Frauen lassen und zweitens braucht er dringend rechtlichen Beistand. Ersteres ist jedoch schnell vergessen, als sein Blick auf die Anwältin der Gegenseite fällt. Jetzt hat Ben nur noch ein Ziel: Olivias Herz zu erobern.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie schon in ihrem Vorgänger-Buch, sehr gefallen, da Jennifer Snow einen sehr leichten und angenehmen Schreibstil hat, der uns leicht in die Geschichte eintauchen lässt. Die Autorin weiß, wie sie ihre Leser ohne zu viel Drama und Schnickschnack in ihren Bann ziehen kann, sodass es schwer war, das Buch aus der Hand zu legen.

Zu den Charakteren lässt sich sagen, dass man sie sehr schnell ins Herz schließen konnte, obwohl sie so unterschiedlich waren. Zum einen hätten wir da Olivia, eine selbstbewusste Scheidungsanwältin, die mitten im Leben steht und genau weiß, was sie will und was nicht und deren größter Wunsch es ist, eine eigene Familie zu gründen. Auf der anderen Seite hätten wir da noch Ben, den attraktiven Bad Boy und Eishockeyspieler. Er führt ein unkompliziertes Leben, in dessen Vordergrund Frauen, der Sport und Spaß stehen, aber ganz bestimmt keine Verpflichtungen. Woran das liegt, erfährt man im Verlaufe des Buches.

Die Geschichte wird allgemein aus der Ich-Perspektive erzählt, sodass man sich sehr gut in die beiden Protagonisten Ben und Olivia hineinversetzen und ihre Gefühle und Gedanken besser nachvollziehen konnte. Außerdem hat mir sehr gefallen, dass die Geschichte eine schöne Mischung aus Humor und natürlich Liebe hatte. Die Chemie zwischen Olivia und Ben fand ich toll, da sie größtenteils ohne Drama ausgekommen ist und die beiden Protagonisten einfach so liebenswert waren. Die Geschichte ist wunderbar für Zwischendurch, da man sich einfach fallen lassen und in sie eintauchen kann, da man nicht groß über alles nachdenken muss.

Schade fand ich aber, dass das Ende so plötzlich kam, sodass ich das Gefühl hatte, dass das Buch irgendwie ein Stück abgeschnitten wurde.

Mein Fazit:

Die Beziehung von Olivia und Ben war wunderschön mitzuverfolgen, da es eine leichte, humorvolle und schöne Liebesgeschichte war, die man einfach ohne Probleme genießen konnte. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass mir das Ende leider zu abrupt kam. Daher gibt es für „Maybe this Love – Und plötzlich ist es für immer“ von Jennifer Snow 4 von 5 Sternen! (LB)

Facts

  • Titel: Maybe this Love – Und plötzlich ist es für immer („Colorado Ice“-Reihe, Band 2)
  • Autorin: Jennifer Snow
  • Genre: Chick-Lit
  • Verlag: LYX
  • Sprache: Deutsch
  • Format: Taschenbuch, 360 Seiten
  • Weitere Formate: eBook
  • Erscheinungsdatum: 28. Februar 2019