Unsere Meinung zu: „The Brightest Stars – attracted“ – Anna Todd

0
339

The brightest Stars – attracted“ ist der erste Band einer neuen dreiteiligen Reihe von Anna Todd, die die Geschichte rund um Karina und Kael erzählt. Ein Liebesroman mit prickelnden Momenten – gezeichnet von den Schatten eines Lebens im Militär.

Handlung

Karina ist 20, steht mit beiden Beinen im Leben: Sie liebt ihren Job als Massagetherapeutin und hat sich erst vor kurzem den Traum vom eigenen kleinen Häuschen erfüllt. Dort wohnt sie zusammen mit ihrer schwangeren Kollegin und Freundin Elodie, deren Mann sich gerade im Militär-Einsatz befindet. Karinas Leben verläuft eigentlich ganz gut, vor allem, weil sie keinen Mann darin vorkommen lässt, nachdem sie schon einige herbe Enttäuschungen wegstecken musste.

Karina hat nicht viele Menschen in ihrem Leben, denen sie vertraut. Ihre wichtigsten Bezugsperson ist neben Elodie ihr Zwillingsbruder Austin. Dessen Leben verläuft allerdings ganz anders, als das von Karina: Er tappt von einem Unglück ins Nächste, weiß nichts mit seiner Zukunft anzufangen, lebt nur so vor sich hin und war sogar schon im Gefängnis.

Doch die Zwillinge, so unterschiedlich sie auch sind, verbindet nicht nur deren Kindheit, in der sie ein Herz und eine Seele waren. Beide sind nicht gerade gut auf ihre Eltern zu sprechen – die Mutter, eine Trinkerin, hat die Familie ohne ein Wort verlassen. Seitdem herrscht Funkstille. Der Vater, Ex-Soldat, hat mittlerweile eine neue Frau gefunden, die Austin und Karina bis heute nicht richtig akzeptieren können. Außerdem haben sich beide gegen den herrischen Charakter ihres Vaters verschworen, lediglich das wöchentliche Abendessen und einige oberflächliche Telefonate halten die Familie zusammen.

Karina hat sich mit ihrem Leben arrangiert und ist eigentlich ganz zufrieden – bis ein neuer Kunde den Massagesalon betritt: Kael. Er übt eine unglaubliche Anziehung auf Karina aus und dass er so wenig von sich preisgibt, macht ihn nur noch interessanter. Karina sträubt sich mit allen Mitteln dagegen, sich in ihn zu verlieben – doch bald kann sie ihm nicht mehr widerstehen. Doch Kaels Welt ist düster und gefährlich …

Meine Meinung

Ich muss es leider gleich vorweg nehmen: „The brightest Stars – attracted“ hat mich nicht wirklich überzeugt. In der Geschichte werden so viele Fässer aufgemacht – es werden einige Dinge angeschnitten und nicht zu Ende erzählt. Beispielsweise erfährt man nur oberflächlich, was mit Karinas Mutter passiert ist. Auch, warum Kael so ist, wie er ist, wird nur angeschnitten, genauso wie Karinas Geschichte mit ihrem Ex-Freund. Man fragt sich das ganze Buch über, ob das alles noch aufgeklärt wird.

Vielleicht ist das dem Fakt geschuldet, dass das Buch ja erst der Auftakt einer Reihe ist und die Gegebenheiten in den Folgebänden weitererzählt werden? Ich weiß es nicht, ich kann nur sagen, dass ich mich dadurch wie „im Regen stehen gelassen“ gefühlt habe. Wobei wir schon beim Ende des Buches sind – aber darauf gehe ich jetzt nicht weiter ein, um Euch das Lesevergnügen nicht vorweg zu nehmen 😉

Die Charaktere sind meiner Meinung nach ebenfalls sehr oberflächlich gehalten. Über Kaels Gefühlswelt erfahren wir so gut wie nichts und bei Karina habe ich mich sehr oft über ihre Entscheidungen und ihr Verhalten in manchen Situationen gewundert. Die Protagonisten sind alle erst ganz am Anfang der 20er, teilweise noch nicht mal volljährig, was man in Amerika ja erst mit 21 ist – kann man in diesem Alter wirklich schon so viel in der U.S. Armee erlebt haben, wie es Kael scheinbar getan hat? Woher hat man mit 20 Jahren schon genügend Geld für ein eigenes Haus? Warum hat Karina so wenige Bezugspersonen in ihrem Leben? Was war mit ihrem Ex? Auch dass die Geschichte innerhalb einer Woche spielt und Karina irgendwann im Buch die Frage aufwirft, ob sie und Kael ein Paar sind, obwohl es noch nicht mal einen Kuss gab – für mich war das alles irgendwie unlogisch. Ich hätte mir beim Lesen oft mehr Informationen gewünscht – zum Beispiel auch über das Leben als „Militärfamilie“.

Der Schreibstil von Anna Todd lässt sich wie gewohnt sehr flüssig und leicht lesen, was das Buch alles in allem sehr kurzweilig macht. Was den Lesefluss etwas beeinträchtigt hat, waren meiner Ansicht nach die sehr vielen aber sehr kurzen Kapitel, die manchmal nur zwei Seiten umfasst haben. Auch hier habe ich mich nach dem Sinn dessen gefragt.

Mein Fazit

Wie oben schon gesagt, hat mich die Geschichte nicht überzeugt und mir auch keine Lust auf mehr gemacht. Die Autorin hat mir nicht das Gefühl gegeben, ich müsste als Leserin unbedingt wissen, wie es mit Karina und Kael weitergeht. Allerdings wurden ja so viele kleinere Geschichten angeschnitten, dass ich hoffe, dass diese im zweiten Band weitergeführt werden. Vielleicht hat ja auch alles seinen Sinn und die drei Teile ergeben am ende eine wunderschöne, runde Reihe. Mein Fazit: Ich gebe „The brightest Stars – attracted“ 3 von 5 Sternen! (SL)

Facts

  • Titel: „The brightest Stars – attracted“ (Band 1 der „Kael und Karina“-Reihe)
  • Autorin: Anna Todd
  • Genre: New/Young Adult, Liebesroman
  • Verlag: Heyne
  • Sprache: Deutsch, eBook, 352 Seiten
  • Auch als broschierte Ausgabe und als Hörbuch erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 10. September 2018