Unsere Meinung zu: „Zartbitterherzen“ – Hanna Linzee

0
153

Zartbitterherzen“ ist das erste Buch, das ich aus der Feder der Autorin Hanna Linzee gelesen habe. Ein Buch, das mich heute Nacht in meinen Träumen verfolgt hat.

Handlung

Rosa steht nach 26 Jahren gemeinsamen Lebens mit Sven vor einem Scherbenhaufen. Plötzlich – ohne Vorwarnung – wird sie von ihrem Mann, für den sie vieles aufgegeben hat, verlassen. Gut, dass es Tom, ihren besten Freund aus Kindertagen, gibt. Er versucht, Rosa eine Stütze zu sein. Tom betreibt das Café Claire, in dem es stets verführerisch nach Kuchen duftet und das nur von glücklichen Menschen besucht werden darf.

Als seine Konditorin ausfällt, überredet er Rosa, in dem Café zu helfen. Rosa scheint endlich wieder am Leben teilzunehmen. Sie lernt den verschrobenen Professor Leclere und den charismatischen Schriftsteller Jacob kennen. Mit ihm verbindet sie sofort etwas Besonderes. Doch dann taucht aus heiterem Himmel Sven auf. Und Rosas mühsam erbautes Kartenhaus stürzt wieder in sich zusammen. Da bittet sie Professor Leclare um Hilfe. Er hat eine Methode entwickelt, die Gefühle für immer löschen kann. Doch ob dies eine gute Idee war?

Meine Meinung

Ein ganz besonderes Buch, eine bewegende Geschichte, die mich bis tief in die Seele berührt hat. Ich konnte mich so gut in Rosa hineinversetzten und mir sehr genau vorstellen, welchen Schmerz Rosa verspürt hat, als ihre große Liebe ihr eröffnet, dass er sie verlassen will. Die Geschichte ist so voller Emotionen, die mir alle extrem nahe gegangen sind.

Besonders von den Charakteren bin ich beeindruckt. Ich sehe jeden einzelnen vor mir. Da ist Tom, der selbst einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat. Von ihm geht eine unglaubliche Herzenswärme aus, die sich auch auf den Leser überträgt. Ebenso ist es bei dem Schriftsteller Jacob. Ebenfalls ein wahrer Sympathieträger.

Den Schritt, zu welchem sich Rosa entschieden hat, fand ich äußerst mutig. Ich hätte mich so etwas nicht getraut. Und hier hatte ich dann auch Gänsehaut, denn es hat sich ja leider nicht alles so entwickelt, wie es eigentlich sollte.

Mein Fazit

Spannung bis zu Ende. Eine wunderbare, berührende Lektüre, die mir unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Lesestunden beschert hat. Ich freue mich, eine neue Autorin für mich entdeckt zu haben, von der ich bestimmt noch einiges lesen werde. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Traumbuch gerne 5 von 5 Sternen! (SW)

Und fast hätte ich es vergessen: Mein absolutes Highlight waren die tollen Rezepte aus Claires Café, die sich im Anhang des Buches befinden. Sie laden einfach zum Nachbacken ein.

Facts

  • Titel: Zartbitterherzen
  • Autorin: Hanna Linzee
  • Genre: Chick-Lit, modernes Märchen
  • Verlag: Piper
  • Sprache: Deutsch, Taschenbuch, 320 Seiten
  • Auch als eBook erhältlich
  • Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2018