Unsere Top 5: Die schönsten Weihnachtsromanzen

0
376

Weihnachten ist das Fest der Liebe und passend dazu gibt es eine Menge traumhafter Liebesfilme, die in der Vorweihnachtszeit fast schon Kult-Charakter haben.

Besonders wenn es draußen kalt ist, stürmt und schneit, gibt es doch nichts schöneres, als sich auf das heimische Sofa zu kuscheln und sich von romantischen Komödien in Weihnachtsstimmung bringen zu lassen. Hier sind unsere Top 5 für Euch:

Liebe braucht keine Ferien

Amanda und Iris sind vollkommen unterschiedlich und trotzdem am gleichen Punkt im Leben angekommen: Amanda ist frisch getrennt, Iris unglücklich verliebt. Die beiden lernen sich auf einer Haustausch-Plattform kennen und beschließen, im Haus der jeweils anderen die Feiertage zu verbringen. Amanda zieht also aus ihrer Villa in L.A. aus um im verschneiten Surrey Urlaub zu machen und Iris reist nach L.A., um sich vom Luxusleben in der Sonne verwöhnen zu lassen. Beide wollen erstmal Abstand von der Männerwelt, doch es kommt anders, als sie denken …

 

 

Tatsächlich … Liebe

19 Menschen, die völlig unterschiedliche Leben führen, aber eines gemein haben: Sie sind mehr oder weniger auf der Suche nach der Liebe. Das ganze spielt fünf Wochen vor Weihnachten. Alle der einzelnen Geschichten und Episoden sind irgendwie miteinander verstrickt und zum Weihnachtsfest lösen sich die ganzen Handlungsstränge dann auf und ergeben viele einzelne kleine Liebesgeschichten.

 

 

 

 

Sissi

Ein Kassenschlager, der jedes Jahr zu Weihnachten wieder gezeigt wird: Prinzessin Sissi von Bayern soll mit ihrer Mutter und älteren Schwester nach Österreich reisen, weil ihre ältere Schwester Kaiser Franz kennenlernen und später heiraten soll. Dabei begegnet sie dem anreisenden Kaiser bereits, der nicht ahnt, dass es sich bei dem jungen, hübschen Mädchen um Sissi handelt. Sie verlieben sich, doch Sissi lässt den Kaiser aus Loyalität zu ihrer Schwester sitzen und für den Kaiser ist ebenfalls klar, dass er eine Prinzessin heiraten muss. Doch bei dem anstehenden Ball sehen sie sich wieder und dann ist auch dem Kaiser Franz klar, um wen es sich bei dem jungen, hübschen Mädchen handelt.

 

 

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Dieses Märchen darf Weihnachten einfach nicht fehlen! Außerdem ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist eine wunderschöne Liebesgeschichte. Aschenbrödel bekommt drei magische Haselnüsse geschenkt und lernt auf verschiedenen Wegen den Prinzen kennen, der eine Frau sucht. Auf dem Ball verliebt er sich augenblicklich in die hübsche Prinzessin, doch Aschenbrödel stellt ihm ein Rätsel, welches er nicht lösen kann. Sie rennt weg und verliert dabei ihren Schuh. Der Rest sollte jedem bekannt sein. ♥

 

 

Das Wunder von Manhattan

Die sechsjährige Susan zweifelt schon länger daran, dass es den Weihnachtsmann wirklich gibt. Doch durch eine Begegnung im Kaufhaus mit Santa und dem netten Nachbarn von nebenan, beginnt sie wieder, an Weihnachten, das Wunder von Weihnachten und die immer vorhandene Liebe zu glauben. Und das, obwohl ihre Wünsche, ein Haus, einen Bruder und einen Papa zu bekommen, doch sehr schwer zu realisieren werden für den Weihnachtsmann. Doch Wunder gibt es immer wieder …

 

Draußen wirbeln dicke, weiße Schneeflocken herum, das Wohnzimmer wird vom prasselnden Feuer des Kamins erwärmt, man liegt auf dem Sofa, eingemummelt in eine dicke Kuscheldecke, neben dem oder der Liebsten, knabbert Plätzchen und wärmt sich von innen mit duftendem Glühwein … welch romantische Vorstellung. Und wenn dann noch ein schöner Weihnachtsfilm dazu läuft, ist der Winterabend perfekt! (LN)