Unter uns: Heiratsantrag per Puzzle?

0
390
(c) CC0 pixabay.com,

Zu Zeiten von PosterXXL, Cewe Fotobuch und Co. sind Puzzle mit einem eigenen Schnappschuss nichts Besonderes mehr. Doch für einen Heiratsantrag soll es doch mal etwas ganz Spezielles sein, oder nicht? Das dachte sich auch André in unserer „Unter uns“-Geschichte, als er seiner lieben Annie einen ganz einmaligen Antrag stellen wollte …

Er besorgte sich ein kleines Kinderpuzzle mit gerade einmal 15 Puzzleteilen. Er bemalte dieses selbst – erst einmal komplett weiß grundieren und dann künstlerisch verziert. Schlussendlich konnte man die eine, die wichtigste Frage aller Fragen darauf lesen: Willst du mich heiraten? Darunter: Ja, nein und vielleicht zum Ankreuzen 😉

Da diese Kinderpuzzle noch einen eigenen Rahmen haben, hat er noch jedes der 15 Teile abgefeilt, damit die Puzzleteile perfekt in den Rahmen hineinpassen, ohne dass es irgendwo klemmt oder zwickt.

Annie bekam also nun ihr Geburtstagsgeschenk: Ein kleines Päckchen mit Puzzleteilen und dem Rahmen. Und wenn man nicht weiß, wie das Puzzle aussieht, ist es gar nicht so einfach, diese 15 Puzzleteile zusammenzustecken 😉 Sie hat schon einiges an Zeit benötigt, um dieses doch eigentlich mehr als leichte Puzzle zu vollenden. Als sie die Frage schließlich lesen konnte, ging André vor ihr auf die Knie und reichte Annie einen Kugelschreiber, damit sie ihr Kreuz setzen konnte. Annie liefen bereits die Freudentränen über die Wangen und sie schluchzte ein Ja und setzte ihr Kreuz auf das selbstgestaltete Puzzle. Als sie von dem Puzzle aufschaute, hatte André, immer noch auf Knien, das typische kleine Schmuckdöschen in den Händen, nahm den zierlichen Ring mit einem hervorstehendem, strahlendem Steinchen und steckte ihn Annie an. Dann nahm er sie in den Arm, bevor sie schluchzend ihre Lippen auf die seinen drückte.

Als Annie wieder Worte fassen konnte, hatte auch sie ein kleines Geschenk für ihren nun ganz neu Verlobten: ein Paar Babysocken. Nun war es André, dem die Freudentränen über die Wangen liefen. Sie probierten schon lange, schwanger zu werden und nun hat es endlich geklappt! Beide haben sich unabhängig voneinander diesen einen Tag ausgesucht, um dem anderen die wichtige Frage zu stellen beziehungsweise die große Neuigkeit mitzuteilen – einfach ein Traumpaar. Den Eltern und Schwiegereltern wurde die Neuigkeit über den kommenden Nachwuchs ebenfalls über kleine Puzzle mitgeteilt.

Das wunderschöne Puzzle wurde anschließend noch gerahmt und erhielt einen Ehrenplatz im Schlafzimmer von André und Annie, wobei mittlerweile ein zuckersüßes Babyfoto neben dem Heiratsantrag- und dem Nachwuchs-Puzzle seinen Platz gefunden hatte. Die Geschichte rund um diesen Tag, die Puzzles und die Babysocken wurde und wird sicher noch oft erzählt werden! (LN)