Urlaub auf Balkonien?!?

0
87

Ihr habt einen Balkon oder eine Terrasse, beziehungsweise einen Garten? Dann kann jedes Wochenende ein schöner Urlaub zu Hause sein. Es ist eine Oase des Alltags, also nutzt es einfach. Mit nur ein paar Kleinigkeiten, die auch nicht viel kosten, kann man kleine Wunder vollbringen, die den Kurzurlaub zum Feierabend sehr viel schöner machen.

1) Die Wand des Balkons verkleiden:

Blumen

Es macht schon viel für das Feeling aus, wenn man nicht auf eine unansehnliche Verkleidung schaut. Dabei gibt es bei Bauhaus, Obi und Co. viele verschiedene Sorten an Balkonsichtschutz in verschiedenen Preisleveln. Ob eine Kunststoffverkleidung aus PVC, eine Sichtschutzmatte aus Weide (Bambus-Optik) oder auch eine Gardol-Balkonsichtschutz aus HDPE-Gewebe: Wie es euch gefällt, beziehungsweise es der Geldbeutel ermöglicht, könnt ihr leicht und schnell eine andere Atmosphäre erschaffen.

2) Balkonkäste bepflanzen:

Balkonkasten bepflanztSoll euer Balkon schön aussehen mit ganz vielen Blumen oder wollt ihr auch einen Nutzen von den Pflanzen haben? Sucht euch aus, ob ihr farbenfrohe
Blumen sähen oder pflanzen möchtet oder lieber Kräuter, mit denen ihr euer Mittag oder auch das Abendessen verfeinern könnt. Oder habt ihr sogar Platz für einen oder mehrere größere Kübel am Boden, wo ihr Tomaten, Gurken oder Paprika anpflanzen könnt? Wichtig dabei ist der Standpunkt: Tomaten
und Gurken müssen getrennt voneinander gestellt werden und beide
brauchen sehr viel Sonne. Auch Erdbeeren können auf dem Balkon gedeihen: Die Pflanzen können direkt in einen der Balkonkästen gepflanzt werden.

Aber auch die schönsten Pflanzen nutzen nichts, wenn ihr das notwendige Wasser vergesst. Gerade Tomaten und Gurken brauchen jeden Abend viel Wasser. Die Balkonkästen werden durch den Regen, der ab und an fällt nass, aber in einer Sommerhitze brauchen auch die abends noch zusätzlich Wasser.

3) Damit der Balkon noch gemütlicher wird eignen sich vor allem kleine Lichter und indirekte Beleuchtung:

Es gibt viele Möglichkeiten, den Balkon hübsch und gemütlich zu beleuchten. Egal ob bei den Dekorationsläden Buttlers, Nanu Nana oder Depot oder auch bei Obi und Bauhaus:
Beleuchtungen sind in jeder Preiskategorie zu kaufen. Besonders empfehlenswert sind Lampen, die mit Solar-Kollektoren und LED-Leuchten ausgestattet sind. Die verbrauchen keinen Strom und haben eine lange Lebensdauer. Kleine Windlichter kann man auch einfach aus leeren Marmeladengläser selbst machen: Die Gläser mit einem Schwamm und einer
passenden Farbe betupfen (am besten mit restlicher Wandfarbe aus der Wohnung, die hält lange und ist nicht wasserlöslich).

4) Ein paar passende Gartenmöbel für das gemütliche Ausruhen:

Der letzte Punkt ist wohl sicher der teuerste. Um sich gemütlich auf dem Balkon auszuruhen braucht man auch einen Platz zum Sitzen. Wenn ihr nichts Neues (und somit recht Teures) kaufen wollt, dann schaut doch mal bei Second-Hand-Shops vorbei. Da gibt es oft Möbel, die noch sehr gut aussehen, für einen relativ geringen Preis.

Sobald ihr alles eingerichtet habt, steht dem gemütlichen Balkonien-Urlaub-Feierabend nichts mehr im Weg. (FL)

Balkon Urlaub